Neverwinter

JETZT SPIELEN Wie bei vielen MMORPGs typisch, wird zuerst ein persönlicher Charakter erstellt, welcher sich nicht nur durch sein Geschlecht unterscheidet. Zur Auswahl stehen zwölf unterschiedliche Rassen, die sich in ihrer Optik differenzieren. Hinzu kommen sechs Klassen, die im späteren Spielverlauf verfeinert werden können. Nach der Erstellung des Charakters geht es in die Welt von Neverwinter.

Ein Tag in Neverwinter

Das gesamte Spiel ist kostenlos und alle Features können genutzt werden. Dementsprechend beginnt das Game mit Quests, welche sich bis zum Ende durchziehen. Die Quest sind ähnlich wie bei verwandten MMORPGs und helfen beim Einfinden in das neue Spiel. Vom Töten von Monstern über das Sammeln von bestimmten Gegenständen oder Botenaufträgen ist alles dabei, damit der Spieler bei Laune gehalten wird. Durch Quests, Berufe und das Töten von Monstern werden Erfahrungspunkte erhalten, welche wiederum zu einem Levelaufstieg führen. In diesem Zusammenhang kann man seinen Charakter den eigenen Vorstellungen anpassen. Natürlich ist Neverwinter mit anderen Spielern spielbar, wobei es praktischerweise deutsche Server gibt. Gerade bei großen Bossen oder den Instanzen kommt man ohne eine Gruppe nicht weiter, welche bis zu fünf Personen beinhalten kann. Die entsprechenden „Raids“ erlauben eine größere Mitgliederzahl.

Welche weiteren Features werden geboten?

Neben den herkömmlichen Quests gibt es Events, die regelmäßig stattfinden. In der Regel finden diese Events alle acht Stunden statt und erlauben besondere Beute und neue Möglichkeiten. Hinzu kommt das PVP, sprich das Kämpfen gegen andere Spieler. Es stehen verschiedene Gebiete bereit, welche sich nach dem jeweiligen Level orientieren. Insofern hat jeder dieselbe Chance. Natürlich kann man sich auch mit den Berufen beschäftigen. Fünf Berufe stehen zur Auswahl, die ab Level zehn in Anspruch genommen werden können. Hierbei kann jeder Spieler alle Berufe perfektionieren. Selbstverständlich hat Neverwinter noch mehr Möglichkeiten zu bieten. Man kann sich auf Artefakte-Suche begeben, Spezialwährung sammeln, tägliche Quests erledigen oder die Dungeons mit anderen Spielern erkunden. Der Schwierigkeitsgrad liegt im mittleren Bereich, wobei der Großteil der Quest alleine erledigt werden kann.

Tipps und Tricks

1. Als Crafter benötigst Du lediglich genug Geduld. Du kannst alle wichtigen Gegenstände in den Dungeons finden. Du brauchst teilweise bestimmte Sets um diese abzubauen. Diese sind als Beute zu finden oder in der Stadt zu kaufen.

2. Den ersten Mount erhälst dumit der Stufe 20. Durch einen Quest gelangst du automatisch zum Händler. Du erhälst Marken die Du beim Händler tauschen kannst. Immer wieder findest Du Siegel, diese kannst Du bei ansässigen Händlern gegen Items tauschen. Also immer schön sammeln und aufpassen!

Video