Robo Maniac

JETZT SPIELEN Die Menschheit hat sich im Jahre 2120 aufgemacht, neue Teile des Universums zu besiedeln. Mit Hilfe von Robotern soll der Planet Centerra kultiviert werden. Doch es kommt zu einer Verkettung von Unglücken und die Roboter müssen auf einem verstrahlten Planeten zurückgelassen werden. 30 Jahre später beginnen die Maschinen sich langsam wieder zu reaktivieren und fangen an, eine Gesellschaft zu begründen.

Der Spieler übernimmt die Rolle eines dieser Roboter. In regelmäßigen Duellen und Ligakämpfen, muss er gegen die anderen Roboter bzw. Spieler bestehen. Dazu hat er die Möglichkeit zusätzliche Bauteile oder Waffen anzuschaffen, Forschung zu betreiben oder ehrlicher Maloche nachzugehen. In typischer Browser-Game-Manier, gilt es dabei die vorhandenen Ressourcen möglichst effektiv auszunutzen bzw. zu mehren.

Herz des Spiels sind die regelmäßigen Liga- und Duellkämpfe gegen andere Spieler. Insbesondere die fix geplanten Ligakämpfe entscheiden mittel- bis langfristig über die Position des Spielers in der Gesamtklassierung. Gleichzeitig stellen spontane Duellkämpfe die beste Möglichkeit dar, schnell Erfahrungspunkte und Rohstoffe zu sammeln. Features wie Allianzen und entsprechende Ligen befinden sich noch in der Planungsphase

Neben den Ligakämpfen haben die Spieler die Möglichkeit Geld für Arbeit ("Maloche") zu erhalten und Missionen zu spielen, die aus kleinen Aufgaben bestehen. Mittelfristig werden diese schwerer und der Spieler bzw. sein Bot erhält die Möglichkeit in feineren Gegend des Planeten umzuziehen, wo die Duelle härter sind, es aber auch bessere Ausrüstung und mehr Geld gibt.

Alles in allem wirkt RoboManiac bislang zwar noch etwas unfertig, verspricht aber mit seiner ansprechenden Comic-Grafik und den vielfältigen Betätigungsmöglichkeiten, ein spannendes und vor allem kurzweiliges Spielvergnügen. Wie bei den meisten Browser-Spielen gibt es dabei natürlich auch bei RoboManiac die Möglichkeit durch den Einsatz von Echtgeld Wartezeiten zu überbrücken. Das erklärte Ziel der Entwickler, ist es dabei, keine Pay-to-Win-Situation zu schaffen, sondern nur Komfort-Funktionen zu verkaufen. Ob das klappt, wird die Zeit zeigen müssen.

Tipps und Tricks

Es sind noch keine Tipps verfügbar!

Wenn Du wertvolle Tipps für uns hast kannst Du uns diese gerne zukommen lassen.

Video