War Thunder

Aufregende Schlachten und knallharte Missionen im MMO Stil erwarten dich hier!
Das Röhren von Rotoren, der Geruch von zerschossenen Flügel und die Hitze von Explosionen in der Nähe erfüllen die Luft in dem Game War Thunder von Daijin Entertainment. In dem MMO Dogfight-Game sitzen die Spieler nämlich im Cockpit eines Kampfflieger aus dem Zweiten Weltkrieg und müssen sich in schwindelerregenden Höhen ganzen Horden von Gegnern erwehren.

War Thunder ist ein Client Game in der Open Beta-Phase
Wer mitmachen möchte, muss sich lediglich das Game herunterladen und einen kostenlosen Account einrichten. Danach findet man sich dann direkt im Hangar wieder und kann das erste von über 100 verschiedenen Flugzeug-Modellen freischalten. Zur Wahl stehen so ziemlich alle Kampfflugzeuge, die während des Zweiten Weltkriegs eingesetzt wurden. Angefangen bei den deutschen Messerschmitts über japanische Ki-49er bis hin zu den britischen Douglas Boston Bombers ist alles vertreten. Hat man sich schließlich für ein Flugzeug entschieden, geht es kurz darauf auch schon in die Lüfte.

Mit Joystick, Gamepad oder Maus und Tastatur muss man als Spieler nun seine Gegner ins Visier nehmen und dabei selber Schleifen und Loopings fliegen, um dem feindlichen Feuer zu entgehen. Holt man ein anderes Flugzeug vom Himmel, gibt es Erfahrungspunkte, die man nach den Gefechten gegen neue Flugzeuge, individuelle Designs oder Waffen- und Flugupgrades eintauschen kann. Dadurch lässt sich jedes Flugzeug nach dem persönlichen Spielstil anpassen, um noch effektiver in War Thunder zuschlagen zu können.

War Thunder hat Spielmodi für jede Gelegenheit parat
Wer gegen den Computer antreten will, für den gibt es zahlreiche Singleplayer-Missionen, bei denen man historische Gefechte aus dem Zweiten Weltkrieg nachspielen und den Ausgang der Geschehnisse zu seinen Gunsten beeinflussen kann. Viele der Missionen lassen sich auch mit einem Koop-Partner absolvieren, sodass man zusammen mit einem Freund online seine Fähigkeiten ausprobieren kann. Darüber hinaus gibt es einen Missionseditor für kreative Köpfe, mit dem sich ganz eigene Levels desginen und bespielen lassen. Im Multiplayer gibt es dagegen klassische Action-Modi, sodass man beispielsweise gegen bis zu 31 Mitspieler im „Last Man Standing“ antreten oder bei „Domination“ verschiedene strategische Punkte einnehmen kann. Damit alle Spieler die gleichen Aussichten auf Erfolg haben, können während des Spiels verschiedene Flughilfen zu- und auch wieder abschalten, mit denen man ein wenig besser zielen kann oder angezeigt bekommt, wie dicht am Boden man fliegt. Dadurch spricht War Thunder sowohl Freunde von Arcade Games als auch Simulation-Spieler an und bietet jede Menge Action hoch über den Wolken.