Final Fantasy XIV

Steigt auf bis Level 60 und erlebt das Heavensward Add-on!

Spiele Final Fantasy 14 und erlebe eine epische Geschichte!

Final Fantasy 14 ist zwar ein klassisches MMORPG, legt aber viel mehr Wert auf seine Story als viele andere Genrevertreter.

Final Fantasy 14 hatte einst keinen guten Start. Die erste Version des Rollenspiels die 2010 erschienen ist, war technisch wie inhaltlich eine Katastrophe sondergleichen. Doch Hersteller Square Enix gab nicht einfach auf und verbuchte es als Flop. Man begab sich zur√ľck ans Rei√übrett, krempelte das MMO um und ver√∂ffentlichte drei Jahre sp√§ter mit Final Fantasy 14: A Realm Reborn eine neue Fassung, die die Fans gl√ľcklich machte und sich anschlie√üend √ľber einen langen Zeitraum zu einem der erfolgreichsten Online-Rollenspiele der Welt entwickelte.

Irgendwie klassisch...

Final Fantasy 14 hat auf den ersten Blick viele Gemeinsamkeiten mit anderen Genrevertretern wie World of Warcraft oder Der Herr der Ringe Online. Bei der Charaktererstellung entscheidest du dich f√ľr eine von mehreren spielbaren Rassen und Klassen, die Welt ist in Regionen unterteilt und K√§mpfe funktionieren nach dem klassischen Tab-Targeting-Muster: Du visierst Gegner mit einem Tastendruck an und setzt deine diversen F√§higkeiten ein, indem du entweder auf die Icons in der Skill-Leiste dr√ľckst oder die entsprechenden Hotkeys bet√§tigst.

...und dann auch wieder nicht

Final Fantasy 14 macht aber auch einiges anders als die Konkurrenz. Zum Beispiel bist du nicht auf eine Klasse festgelegt. Das Job-System erlaubt es dir, deine Profession jederzeit zu √§ndern, sobald du mehr als eine freigeschaltet hast. Du hast dich am Anfang f√ľr einen klassischen Krieger entschieden, bekommst nach einigen Levelaufstiegen aber doch Lust auf einen Bogensch√ľtzen oder Magier? Dann geh einfach zur entsprechenden Gilde, nimm die jeweilige Einf√ľhrungsquest an und schon steht dem Berufsumstieg nichts mehr im Weg. Allerdings f√§ngst du mit dem neugew√§hlten Job auch wieder auf Level 1 an.

Gleiches gilt im √úbrigen f√ľr die ganzen Crafting-Berufe. Final Fantasy 14 behandelt die anders als etwa ein WoW. Hier sind Kr√§utersammler, Bergbauer oder Schmied quasi eigene Klassen, die du auflevelst und f√ľr die es eigene Ausr√ľstungsgegenst√§nde sowie F√§higkeiten gibt. Genau wie bei den Kampfjobs gilt auch hier: Du kannst so viele Berufe annehmen, wie du m√∂chtest.

In Final Fantasy 14 spielt die Story die Hauptrolle

Der eigentliche Star von Final Fantasy 14 ist aber weder das Klassen- noch Crafting- oder Kampfsystem, sondern die Story. Du folgst direkt von Level 1 an einer enorm umfangreichen Geschichte, die viele √ľberraschende Wendungen bietet und dich f√ľr Wochen und Monate an den Bildschirm fesselt ‚Äď erst recht, wenn man die riesigen Erweiterungen hinzurechnet. Zwischen dem ganzen Monsterabschlachten und Items sammeln f√ľhrst du viele Dialoge und es gibt auch richtige Zwischensequenzen. Und selbst die zahlreichen Nebenquests, die spielerisch simple Boteng√§nge oder Aufgaben der Marke "T√∂te dies, sammle das" sind, erz√§hlen zuweilen nette kleine Geschichten.

Kostenlos bis Level 60 ausprobieren!

Final Fantasy 14 ist eines der wenigen MMOs, das du nicht nur kaufen musst, sondern auch einen monatlichen Beitrag von dir verlangt, wenn du es in vollem Umfang spielen m√∂chtest. Es gibt jetzt allerdings eine gr√∂√üere Trial-Version, die sehr gro√üz√ľgig ausf√§llt. Du kannst damit kostenlos in die Fantasy-Welt eintauchen und einen Charakter bis Level 60 spielen und das nahezu ohne Einschr√§nkungen, was den Inhalt betrifft. Dar√ľber hinaus hast du mit der Trial-Version des Spiels sogar die M√∂glichkeit, die "Heavensward"-Erweiterung zu erleben. Diese ist n√§mlich ebenfalls Teil der Trial-Version. Willst du noch weiter mit deinem Helden aufsteigen, hast du die M√∂glichkeit, Final Fantasy XIV f√ľr einen monatlichen Obolus zu abonnieren. Und glaub uns: Bis zu jenes Stufenlimit erreichst, vergehen bereits zahlreiche Stunden, in denen du solo vor dich hin questest, mit anderen Spielern Dungeons s√§uberst und dich an der Herstellung n√ľtzlicher Gegenst√§nde versuchst. Ein PvP-System bietet Final Fantasy 14 nat√ľrlich auch, der Fokus des Spiels liegt aber ganz klar auf dem PvE.