Elvenar

Elvenar ist ein neues Aufbau- und Strategie-Browsergame, indem du dein Geschick als Stadtherr unter Beweis stellen kannst.
Welche Rolle übernimmt der Spieler in Elvenar?

In Elvenar übernimmt der Spiele die Rolle eines Bauherren, dessen Aufgabe es ist, eine prachtvolle Fantasiestadt aufzubauen. Dabei kann der Spieler auf die verschiedensten Gebäude zugreifen und hat volle Kontrolle über die Struktur und den Aufbau seiner Stadt. Neue erforschbare Technologien und geheime Schätze machen den Aufbau der Stadt noch einmal interessanter, denn so können neue Möglichkeiten, bessere Gebäude und andere Dinge im Spiel freigeschaltet werden. Insgesamt hat der Spieler die Möglichkeit, entweder eine Karriere als Händler und Handwerker einzuschlagen, der seine Produkte herstellt und verkauft sowie sonstigen Handel betreibt, oder aber der Spieler entscheidet sich für eine Karriere als Soldat der seine Truppen in riesige und detailreiche 3D Schlachten führt. Die Entscheidung trifft jeder für sich selbst.

Was ist das Ziel des Spiels?

Der Spieler muss in Elvenar seine Stadt ausbauen. Dabei kann er nach seinen Wünschen vorgehen. Doch das ist noch nicht alles. Um seine Stadt wirklich auf eine entsprechende Größe zu bekommen, muss der Spieler den Spuren seiner alten Vorfahren folgen und Quests wie auch Missionen lösen. Diese führen schließlich dazu, dass der Spieler neue Erkenntnisse sammelt und neue Technologien erhält. Außerdem muss der Spieler sorgfältig seine Forschung planen. Welches Forschungsprojekt erforscht man als nächstes? Was hat noch Zeit? Nur mit der richtigen Kombination aus Glück und Organisation erreicht der Spieler in Elvenar sein Ziel. Darüber hinaus muss der Spieler aber auch zu jeder Zeit bereit sein, seine kostbare Stadt vor Angriffen zu verteidigen - oder vielleicht geht er auch selbst zum Angriff über, um seine Schatzkammer zu vergrößern.

Was kontrolliert der Spieler? Welche Stationen trifft er an?

Das Spiel bezieht sich hauptsächlich auf den Bau bzw. Ausbau der eigenen Stadt. Um dies zu erreichen braucht der Spieler eine funktionierende Rohstoffversorgung sowie andere Materialien, die man entweder durch handeln bekommt, oder aber durch Eroberung. Damit die Wirtschaft funktioniert und der Spieler nicht Handlungsunfähig oder gar Bankrott wird, gilt es seine Konstruktion und Produktion genau zu planen und aufeinander abzustimmen. Nur so kann man eine Grundversorgung an Rohstoffen sicherstellen. Der weitere Teil des Spiels befasst sich mit dem Handel sowie mit dem Kampf, wo der Spieler entweder seine Stadt vor einem Angriff verteidigen muss, oder aber eine andere Stadt angreift, mit dem Ziel diese zu plündern.

Welche Schwierigkeiten jemanden erwarten?

Der Schwierigkeitsgrad des Spiels ist generell relativ einfach und das Spiel ist schnell zu erlernen. Die Kunst beim Meistern des Spieles ist vielmehr die taktische und wirtschaftliche Planung, um sicher zu stellen, dass man sowohl genügend Rohstoffe zur Verfügung hat, wie auch seine Stadt gegen eventuelle Angreifen verteidigen kann. Gelingt dies in einem Punkt nicht, kann das Probleme nach sich ziehen, die von einfachen Baustopps auf Grund von Rohstoffmangel bis hin zur kompletten Plünderung der Stadt durch einen Angreifer reichen können.

Wie ist das Zusammenspiel mit anderen Human-Player organisiert?

Jeder Spieler herrsch in Elvenar über eine Stadt, welche er ausbaut und kontrolliert. Die Spieler können sich im öffentlichen Chat unterhalten und austauschen und können sich darüber hinaus in Allianzen zusammenschließen, um sich gegenseitig mit Materialien und Rohstoffen sowie Tipps zu unterstützen. Ansonsten ist die einzige Möglichkeit der Spieler zur Interaktion der Kampf, bei dem ein Spieler der Angreifer ist, während ein Anderer verteidigt. Da der Kampf jedoch automatisch stattfindet, kann der Spieler hier nicht viel machen und auch nicht direkt mit dem anderen Spieler interagieren.

Fazit

Alles in allem ein sehr nett gemachtes Spiel mit toller Fantasygrafik. Es fehlt teils noch an Funktionen und der ein oder andere Bug ist auch noch vorhanden. Da sich das Spiel jedoch noch in der Beta Phase befindet, ist dies völlig normal und es ist anzunehmen, dass sich sowohl der Funktionsumfang erhöhen wird, als auch die Fehler und Probleme nach und nach verschwinden.